Heilpraktiker an der Paracelsus Schule

Angehende Heilpraktiker werden zuweilen an der Paracelsus-Schule fündig und können dort unter anderem an Vorbereitungslehrgängen für die Heilpraktikerprüfung teilnehmen. Darüber hinaus hält der Anbieter ebenfalls viele weitere Seminare, Vorträge, Workshops und Lehrgänge bereit. Grundsätzlich lassen sich die Angebote der Paracelsus-Schule den folgenden Bereichen zuordnen:

  • Coaching & Management
  • Psychologie & Psychotherapie
  • Naturheilkunde & Osteopathie
  • Beauty & Wellness
  • Energetik & Spiritualität
  • Tierheilkunde & Tierpsychologie

Das breite Spektrum macht die Paracelsus-Schule zu der richtigen Adresse für all diejenigen, die sich im weitesten Sinne auf dem Gebiet der Gesundheit qualifizieren möchten.

Heilpraktikerausbildung an der Paracelsus-Schule

Besonderer Beliebtheit erfreut sich die Heilpraktikerausbildung an der Paracelsus-Schule. Dabei handelt es sich um einen Lehrgang, der speziell auf die amtsärztliche Überprüfung zur Erteilung der Heilpraktikererlaubnis vorbereitet. Diese hat es oftmals in sich und setzt sich aus einer mündlichen und schriftlichen Prüfung zusammen. An der Paracelsus-Schule bereiten erfahrene Dozenten Heilpraktikeranwärter auf die anspruchsvolle Prüfung vor und vermitteln ihnen die erforderlichen Kenntnisse und Kompetenzen. Grundsätzlich haben Schüler der Paracelsus-Schule die Wahl, ob sie den klassischen Heilpraktiker oder den kleinen Heilpraktiker für Psychotherapie anstreben. Eine weitere Wahlmöglichkeit besteht in Zusammenhang mit der Studienform, denn die Paracelsus-Schule offeriert angehenden Heilpraktikern die folgenden Varianten:

  • Vollzeitstudium
  • Tagesstudium
  • qualifiziertes Vollzeitstudium
  • Abendstudium
  • Wochenendstudium
  • Fernstudium
  • Kompaktstudium
  • verkürztes Intensivstudium

Auf den ersten Blick kann es schwierig erscheinen, sich in diesem Dschungel aus Studienvarianten zurechtzufinden. Doch auf diese Art und Weise bietet die Paracelsus-Schule für jede Lebenslage passende Qualifizierungen an. Unabhängig davon, ob man berufstätig ist oder nicht oder Vorkenntnisse hat oder nicht, ist man hier richtig und findet eine ein Heilpraktiker Fernstudium. Die Dauer liegt dabei zwischen 8 und 30 Monaten, während auch die Kosten für den Besuch der Heilpraktikerschule je nach Variante unterschiedlich hoch sein können. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, das kostenlose Informationsmaterial der Paracelsus-Schule unverbindlich anzufordern beziehungsweise mit der Studienberatung in Kontakt zu treten.

Über die Paracelsus-Schule

Unabhängig davon, ob man Heilpraktiker werden möchte oder eine andere Ausbildung ins Auge gefasst hat, ist es ratsam, sich zunächst ein wenig über den betreffenden Anbieter zu informieren. Die Paracelsus-Schule hat sich voll und ganz alternativen Heilmethoden verschrieben und wird aus diesem Grund vielfach als Heilpraktikerschule bezeichnet. Bereits seit dem Jahr 1976 existiert die Paracelsus-Schule und gilt daher als einer der Pioniere auf dem Gebiet der Heilpraktikerausbildung. Das Angebotsspektrum bietet aber noch weitaus mehr und kann dank unterschiedlichster Studienvarianten mit einem Höchstmaß an Flexibilität punkten. Für all diejenigen, die die Nähe zu den Paracelsus-Schulen suchen, ist der Anbieter bundesweit an zahlreichen Standorten vertreten. Zu nennen sind hier unter anderem Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Köln, München, Leipzig, Hamburg, Rostock und Saarbrücken.