Heilpraktikerschulen vs. Heilpraktiker Fernstudium

Wer Heilpraktiker/in werden möchte und sich zunächst adäquat auf die amtsärztliche Überprüfung vorbereiten will, muss sich zunächst entscheiden, ob er eine der zahlreichen Heilpraktikerschulen besucht oder doch ein Heilpraktiker-Fernstudium absolviert. Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile, so dass man im Rahmen der Entscheidungsfindung genau abwägen muss, um die richtige Wahl treffen zu können. Wenn es um eine Ausbildung zum Heilpraktiker geht, hat man im Allgemeinen die Wahl und kann sich zwischen den folgenden Optionen entscheiden:

  • Heilpraktikerschule
  • Fernstudium
  • Selbststudium

Von Gesetzes wegen ist in Deutschland keine spezielle Heilpraktikerausbildung vorgeschrieben, weshalb es angehenden Heilpraktikern vollkommen freigestellt ist, wie sie sich auf die Heilpraktikerprüfung beim Gesundheitsamt vorbereiten. Folglich besteht ebenfalls die Option, sich auf eigene Faust durch den umfangreichen Lernstoff zu kämpfen und im Zuge dessen ein Selbststudium zu absolvieren. Üblicherweise ist es aber ratsam, an einem Vorbereitungslehrgang teilzunehmen, um sich für die amtsärztliche Überprüfung zu wappnen. Ein Selbststudium steht daher für viele Menschen gar nicht zur Debatte.

Heilpraktikerausbildung an einer Heilpraktikerschule

Die Heilpraktikerausbildung an einer Heilpraktikerschule ist der Klassiker, wenn es darum geht, Heilpraktikerin zu werden. Wie der Name bereits aussagt, steht für angehende Heilpraktiker dabei ein Schulbesuch an. Je nach Heilpraktikerschule findet der Unterricht in den folgenden Formen statt:

  • Vollzeit
  • per Abendkurs
  • als Wochenendlehrgang

Die Vorteile von Heilpraktikerschulen

Für Heilpraktikerschulen sprechen einige Punkte, denn wer eine solche Heilpraktikerausbildung absolviert, kommt in den Genuss der folgenden Vorteile:

  • Bei Fragen kann man sich direkt an die Dozenten wenden.
  • Angehende Heilpraktiker lernen an einer Heilpraktikerschule gemeinsam mit Gleichgesinnten.
  • Praktischer Unterricht ergänzt die theoretischen Lerneinheiten.
  • Es sind unterschiedliche Unterrichtsformen möglich, so dass der Besuch einer Heilpraktikerschule auch berufsbegleitend möglich ist.
  • Die Heilpraktikerschule gibt eine feste Struktur vor.

Die Nachteile von Heilpraktikerschulen

Zugleich gibt es auch einige Nachteile an einer Heilpraktikerschule. In erster Linie betrifft dies die starke Bindung an vorgegebene Unterrichtszeiten und -orte. Insbesondere Berufstätige tun sich zuweilen schwer, solche fixen Termine trotz beruflicher und familiärer Verpflichtungen einzuhalten. Heilpraktikerschulen sind mit ihren umfangreichen Präsenzen folglich nicht für jedermann geeignet.

Per Fernstudium Heilpraktiker werden

Eine Alternative zur klassischen Heilpraktikerschule ist ein Heilpraktiker-Fernstudium. Dabei handelt es sich genau genommen um einen Fernlehrgang, der von einer Heilpraktikerschule oder Fernschule offeriert wird.

Die Vorteile eines Heilpraktiker-Fernstudiums

All diejenigen, die im Rahmen ihrer Heilpraktikerausbildung ein Fernstudium in Erwägung ziehen, profitieren dabei von den folgenden Vorteilen:

  • Unabhängig von Zeit und Ort
  • individuelles Lerntempo

In Zusammenhang mit einem Fernstudium zur Heilpraktikerin ist somit vor allem die enorme Freiheit als großer Vorteil zu nennen. Die Lernenden können ihr Lerntempo selbst bestimmen und die Unterlagen individuell durcharbeiten. Insbesondere wenn es darum geht, sich neben dem Beruf ein zweites Standbein aufzubauen, bietet sich ein Heilpraktiker-Fernstudium in besonderem Maße an.

Die Nachteile eines Fernstudiums zum Heilpraktiker

Bevor man sich für ein Fernstudium zum Heilpraktiker anmeldet, sollte man auch die Nachteile dieser Lernform berücksichtigen. Die hohe Flexibilität erfordert viel Disziplin und Motivation. Zudem sind die Teilnehmer eines solchen Fernkurses beim Lernen zunächst auf sich alleingestellt, was nicht jedem gefällt. Darüber hinaus muss man sich separat um praktische Seminare und andere Möglichkeiten kümmern, sich intensiver mit der Praxis auseinanderzusetzen.