Fernstudium Gesundheitspädagogik

Das Fernstudium Gesundheitspädagogik erscheint vielen Menschen, die einerseits im Gesundheitsbereich tätig sind und andererseits pädagogisch arbeiten wollen, als perfekte Lösung. Zugleich wirft es aber auch einige Frage auf, denn viele Menschen können sich zunächst nichts unter einem gesundheitspädagogischen Fernstudiengang vorstellen. Dies beginnt schon bei der Definition der Gesundheitspädagogik, die nicht immer klar ist. Darüber hinaus ist ein Fernstudium eine Angelegenheit, die oftmals Unsicherheit hervorruft. Im Folgenden finden Interessierte an dem Fernstudium Gesundheitspädagogik Antworten auf ihre Fragen und können sich so selbst ein Bild machen. Dass das Fernstudium Gesundheitspädagogik nicht nur seine Daseinsberechtigung hat, sondern vielfach die perfekte Lösung zur weiteren Karriereentwicklung darstellt, wird dabei rasch deutlich.

Was ist Gesundheitspädagogik?

Die Gesundheitspädagogik kommt als fachübergreifende Disziplin daher, die sich einerseits pädagogischer Kenntnisse bedient und andererseits den Gesundheitswissenschaften zuordnen lässt. Dabei geht es in erster Linie um die Förderung eines gesundheitsbewussten Verhaltens. Zu diesem Zweck widmet sich die Gesundheitspädagogik der Vermittlung gesundheitsrelevanter Kenntnisse und kümmert sich zugleich um bestmögliche Rahmenbedingungen. Nicht nur die praktischen Maßnahmen, sondern auch die wissenschaftliche Forschung sind Elemente der Gesundheitspädagogik.

Oftmals werden die Gesundheitsbildung sowie Gesundheitserziehung als Synonyme für den Begriff Gesundheitspädagogik benutzt. Betrachtet man die exakte Definition, erscheint dies allerdings unzutreffend, da die Gesundheitserziehung und -bildung Teilbereiche der Gesundheitspädagogik sind, diese aber nicht vollends ausmachen. Neben der pädagogischen Reflexion sind die Gesundheitsförderung, Prävention und Gesundheitsaufklärung ebenfalls wichtige Teilbereiche der Gesundheitspädagogik, die folglich als facettenreiche Disziplin daherkommt.

Berufsbild Gesundheitspädagoge – Stellenangebote und Karrierechancen

Da die Gesundheitspädagogik recht breit aufgestellt ist, ergibt sich auch ein vielseitiges Berufsbild. Es gibt daher nicht nur eine Berufsbezeichnung, nach der man in Stellenangeboten Ausschau halten muss. Um passende Jobs zu finden, sollte man sich intensiv mit den Karrierechancen innerhalb der Gesundheitspädagogik beschäftigen. Wer eine Ausbildung zum Gesundheitspädagogen in Angriff nehmen möchte, sollte ohnehin vorab das Berufsbild ergründen, um festzustellen, ob dieses seinen Wünschen und Vorstellungen entspricht.

In der Bevölkerung wächst das allgemeine Gesundheitsbewusstsein und auch der demographische Wandel erfordert Konzepte für Prävention, Rehabilitation und Gesundheitsförderung. Eine umfassende gesundheitliche Aufklärung und Bildung schaffen hier die Basis, wodurch sich für Gesundheitspädagogen vielversprechende Karrierechancen ergeben können. Beispielsweise in den folgenden Bereichen sind Kenntnisse der Gesundheitspädagogik im Allgemeinen sehr gefragt:

  • Krankenhäuser
  • Wellness-Einrichtungen
  • Medizinische Behandlungszentren
  • Reha-Einrichtungen
  • Kindergärten
  • Fitnesszentren
  • Erwachsenenbildung
  • Hotellerie
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Krankenkassen
  • betriebliche Gesundheitsvorsorge

Je nach Einsatzbereich und Qualifikation variieren die Aufgaben, deren Spektrum vom Projektmanagement bis hin zur Durchführung von Bildungsangeboten reicht.

Wo können Sie ein Fernstudium belegen?

Viele Fernschulen bieten ein vierwöchiges, kostenloses Probestudium an, bei dem Sie unverbindlich testen können, ob das Heilpraktiker Fernstudium wirklich zu Ihnen passt. Sollten Sie während des Probestudiums feststellen, dass es nicht die richtige Fernschule oder Studiengang für Sie ist, können Sie das Fernstudium fristgemäß jederzeit beenden.

Empfehlung: Mitunter unterscheiden sich die Fernstudiengänge der Fernschulen bei Lehrinhalten, Kosten und Dauer. Deshalb empfehlen wir Ihnen einen direkten Vergleich der Anbieter mit Hilfe der kostenlosen Studienführer. Damit haben Sie die Möglichkeit, ausführlichere Informationen zu erhalten und sich in Ruhe für den passenden Anbieter zu entscheiden.

Machen Sie deshalb heute den ersten Schritt und fordern Sie jetzt kostenlos und unverbindlich weiteres Infomaterial bei allen folgenden Fernschulen an:

Informationsmaterial-anzufordern

Jetzt kostenlos Broschüre anfordern

  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 24 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos
  • Studienausweis
  • Verlängerung
    bis zu 16 Monaten möglich
  • Korrekturservice
  • Zertifiziert
    Zertifizierter Lehrgang
  • 4 Wochen kostenlos

Das Gehalt als Gesundheitspädagoge

Die Vielfalt der beruflichen Möglichkeiten macht die Gesundheitspädagogik zu einem reizvollen Terrain für all diejenigen, die im Gesundheits- oder Sozialwesen Karriere machen möchten. Hinsichtlich der Verdienstmöglichkeiten zeigt sich der Beruf des Gesundheitspädagogen ebenfalls vielfältig. Im Allgemeinen kann man aber von einem durchschnittlichen Gehalt zwischen 22.000 Euro und 40.000 Euro brutto im Jahr ausgehen.

Das Studium Gesundheitspädagogik

Im Bereich der Gesundheitspädagogik werden einige Ausbildungen angeboten, die sich bei näherer Betrachtung als Lehrgänge ohne allgemeine Anerkennung entpuppen. All diejenigen, die sich als Gesundheitspädagogen qualifizieren und dabei einen anerkannten Abschluss erlangen möchten, liegen mit dem Studium Gesundheitspädagogik goldrichtig. An einigen Hochschulen kann man dieses Fach mit dem Ziel Bachelor und Master studieren und auf diese Art und Weise einen international anerkannten akademischen Grad erlangen, der die Basis für eine nachhaltige Karriere schafft. Damit diese auch gelingt, stehen unter anderem die folgenden Studieninhalte auf dem Plan:

  • gesundheitspädagogische Grundlagen
  • medizinisches Grundwissen
  • Handlungsfelder und Methoden der Gesundheitspädagogik
  • Evaluation
  • Didaktik
  • Pädagogik
  • Prävention und Rehabilitation
  • Gesundheitserziehung
  • Gesundheitsbildung
  • Gesundheitsförderung
  • Ernährung
  • Entspannungspädagogik
  • Kommunikation

Das Fernstudium Gesundheitspädagogik

Vielfach entdecken Berufstätige aus dem Gesundheitswesen oder dem sozialen Bereich die Gesundheitspädagogik für sich und erleben im beruflichen Alltag, wie wichtig diese ist. Wer sich dahingehend spezialisieren will, trifft mit dem Fernstudium Gesundheitspädagogik eine ausgezeichnete Wahl. Das Fernstudium lässt sich gut mit dem Beruf vereinbaren, sofern man ausreichend Disziplin, Motivation und Ehrgeiz mitbringt. Außerdem ist ein gutes Zeitmanagement erforderlich. Im Gegenzug profitiert man im Fernstudium Gesundheitspädagogik von der enormen Flexibilität und kann trotz beruflicher Verpflichtungen einen akademischen Grad in Form des Bachelors oder Masters erwerben.

Voraussetzungen und Dauer des Fernstudiums Gesundheitspädagogik

Soll es ein grundständiges Fernstudium mit dem Ziel Bachelor sein, wird formal das (Fach-)Abitur vorausgesetzt, wobei beispielsweise für beruflich Qualifizierte alternative Zulassungsmöglichkeiten bestehen. Im Gegensatz dazu ist für das Master-Fernstudium zwingend ein erster, einschlägiger Studienabschluss erforderlich. Die Dauer liegt beim Bachelor bei sechs Semestern Regelstudienzeit, während der postgraduale Master für gewöhnlich vier Semester dauert. Wer allerdings ein Fernstudium Gesundheitspädagogik absolviert, wird kaum in Vollzeit studieren können und aus diesem Grund länger brauchen.